ALLE INFORMATIONEN
ZUR ENTWICKLUNG DES
COTTBUSER OSTSEES

Siegerprojekt des Kunstwettbewerbs Seeachse steht fest

Im Januar 2023 fand die Preisgerichtssitzung zur Ermittlung der besten Arbeit im Rahmen des Kunstwettbewerbs Seeachse statt. Dabei wurde der Entwurf ‚ÄěAUS DER SPUR‚Äú von den K√ľnstlerinnen Katharina Hohmann (Mitarbeit: Seraphina Lenz) aus Berlin vom Preisgericht als Sieger ausgew√§hlt.

Das Projekt nimmt die in der Seeachse vorhandenen und brachgefallenen Gleise zum Vorbild, um eine Wellenfigur zu entwickeln, deren Kr√ľmmungen sich bis auf vier Meter H√∂he aus dem Gleisbett erheben. Der kurze, bearbeitete Gleisstrang integriert und thematisiert den gesamten Schienenzug, macht das statische Gleis lebendig und l√∂st es vom bisherigen Weg. F√ľr die Skulptur werden insgesamt 240 Meter Schienen am Ort demontiert und von einer Spezialbiegerei in Form gebogen. Eine Zusammenstellung aller neun Wettbewerbsbeitr√§ge finden Sie unter www.cottbuser-ostsee.de/planung/#kunstwettbewerb.

Zus√§tzlich findet vom 15. M√§rz ¬†‚Äď 06. April 2023 eine Ausstellung der Projekte im neuen Citymanagementb√ľro in der Spremberger Stra√üe 29 statt.
√Ėffnungszeiten Citymanagementb√ľro:
Montag 08:00 ‚Äď 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 ‚Äď 17:00 Uhr
Mittwoch 08:00 ‚Äď 16:00 Uhr

Bilder des Siegerprojekts “AUS DER SPUR”

Bilder der weiteren Wettbewerbsbeiträge:

Stadtverwaltung Cottbus/Ch√≥Ňõebuz¬†

Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67    
03044 Cottbus

Carolin Buttker 
Telefon: 0355 ‚Äď 612 4144
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

 

DSK Deutsche Stadt- und Grundst√ľcksentwicklungsgesellschaft mbH

Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 ‚Äď 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de