ALLE INFORMATIONEN
ZUR ENTWICKLUNG DES
COTTBUSER OSTSEES

Varianten zum Lärmschutzdamm Schlichow

Im Ausschuss für Bau und Verkehr am 16.03.2022 wurde der Untersuchungsstand des Umgangs mit dem Lärmschutzdamm am entstehenden Ostsee in Schlichow vorgestellt.

Durch den Tagebau Cottbus-Nord wurde der Lärmschutzdamm in Schlichow als Immissionsschutzanlage für den Ortsteil errichtet. Da die Tagebauaktivitäten eingestellt werden und die Planungen für den zukünftige Cottbuser Ostsee voranschreiten, soll bis diesem Sommer entschieden werden, wie mit der Lärmschutzanlage in Zukunft umgegangen werden soll. Das Bergbauunternehmen LEAG hat dazu eine Variantenuntersuchung in Auftrag gegeben. Bearbeiter der Untersuchung ist das Büro „atelier8 landschaftsarchitektur“.

Am 22.03.2022 wurden diese Varianten in einer öffentlichen Veranstaltung in Schlichow vorgestellt.
Am 01.06.2022 ist eine Sondersitzung zum Cottbuser Ostsee geplant. Dort soll ebenfalls zu diesem Thema informiert werden.

Die Präsentation der Variantenuntersuchung können Sie hier herunterladen.

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz

Geschäftsbereich V – Wirtschaft, Digitalisierung und Strukturentwicklung                                
Rathaus, Neumarkt 5
03046 Cottbus

Stefan Korb
Telefon: 0355 – 612 2560

E-Mail: Wirtschaft@Cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 

Geschäftsbereich IV – Stadtentwicklung und Bauen, Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67                                                      03044 Cottbus

Doreen Mohaupt  
Telefon: 0355 – 612 4115
E-Mail: Stadtentwicklung@Cottbus.de

 

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de