ALLE INFORMATIONEN
ZUR ENTWICKLUNG DES
COTTBUSER OSTSEES

Studentenwettbewerb – Seezeichen für den Cottbuser Ostsee

Auf Initiative der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz in Zusammenarbeit mit dem Ostseemanagement und der BTU Cottbus-Senftenberg wurde von Dezember 2020 bis Januar 2021 ein studentischer Ideenwettbewerb für ein Seezeichen auf dem Cottbuser Ostsee als Kurzzeitstudienprojekt (Stegreif) ausgelobt. Insgesamt 54 Entwürfe sind eingegangen von Studierenden der Fachrichtung Stadtplanung und Architektur.

Die schwimmende Landmarke soll sowohl Blickfang und Imageträger als auch ein sichtbares Zeichen für den Strukturwandel werden. Standort ist ein zentral gelegenes Fundament auf dem Seegrund. Es gab drei erste Preise sowie zwei Anerkennungen:

  1. Preis: Ostsee-Bridge, Anna-Maria Böhm und Henrik Lück


Steckbrief: P1_Steckbrief_Ostseebridge.pdf

  1. Preis: SEEMARKE, Daniel Tom Cardue und Paul Droege

Steckbrief: P1_Steckbrief_Seemarke.pdf

  1. Preis: OstseePlattform, Florian Schildberg und Sebastian Voigt

Steckbrief: P1_Steckbrief_OstseePlattform.pdf

Anerkennungen:

  • Der schwimmende Diamant, Paul Neumann und Otto Dang
  • Das Ostsegel, Pacal John und Jonas Grund

Die drei studentischen Siegerteams präsentierten am 19.01.2021 die Entwürfe persönlich in einem Pressegespräch im Stadthaus.

Die Entwurfsideen werden durch die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz und das Ostseemanagement in die Planungen zum Cottbuser Ostsee aufgenommen und die Realisierung geprüft.

Zudem gibt es einen kurzen Videobetrag zum Wettbewerb von Lausitz TV, der hier eingesehen werden kann.

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 

Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67    
03044 Cottbus

Franziska Kaschke
Telefon: 0355 – 612 4117
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

 

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de