ALLE INFORMATIONEN
ZUR ENTWICKLUNG DES
COTTBUSER OSTSEES

Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan „Schwimmende Photovoltaikanlage Cottbuser Ostsee“ & Änderung/Ergänzung Flächennutzungsplan

Im Bauausschuss vom 09.06.2021 stellte das Unternehmen LEAG ihre zukünftigen Pläne für eine schwimmende Photovoltaikanlage auf dem Cottbuser Ostsee vor. Hierfür soll die Stadtverordnetenversammlung in ihrer nächsten Sitzung am 23.06.2021 über einen Aufstellungsbeschluss für den dafür notwendigen Bebauungsplan entscheiden. Davor wird die Vorlage noch in den zuständigen Ausschüssen beraten. Im Zuge dessen wird auch die Darstellung des Flächennutzungsplanes angepasst bzw. ergänzt.

Laut Aussage der LEAG soll auf dem Cottbuser Ostsee die bisher größte schwimmende PV-Anlage entstehen und als Leuchtturmprojekt für die Region agieren und somit charakteristisch für die Energiewende in der Region stehen. Geplanter Baubeginn des Vorhabens wird mit dem 1. Quartal 2023 angegeben und eine Inbetriebnahme soll dann im 2. Quartal 2023 vollzogen werden.

Weitere Informationen wie unter anderem eine kurze Projektvorstellung der LEAG und die Beschlussvorlage finden Sie hier.

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz

Geschäftsbereich V – Wirtschaft, Digitalisierung und Strukturentwicklung                                
Rathaus, Neumarkt 5
03046 Cottbus

Stefan Korb
Telefon: 0355 – 612 2560

E-Mail: Wirtschaft@Cottbus.de

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 

Geschäftsbereich IV – Stadtentwicklung und Bauen, Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67                                                      03044 Cottbus

Doreen Mohaupt  
Telefon: 0355 – 612 4115
E-Mail: Stadtentwicklung@Cottbus.de

 

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de